OpenstarTs >
EUT-Periodici >
Prospero. Rivista di letterature e culture straniere >
Prospero. Rivista di Letterature Straniere, Comparatistica e Studi Culturali 03 (1996) >

Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/10077/7060

Title: Karl May als imaginärer Reisender
Authors: Rega, Lorenza
Keywords: Karl May
Reise- und Abenteuerliteratur
Imaginäner Reisender
Issue Date: 1996
Publisher: EUT Edizioni Università di Trieste
Edizioni Lint Trieste
Citation: Lorenza Rega, “Karl May als imaginärer Reisender", in: Prospero. Rivista di Letterature Straniere, Comparatistica e Studi Culturali, III (1996), pp. 49-61
Series/Report no.: Prospero. Rivista di Letterature Straniere, Comparatistica e Studi Culturali
III (1996)
Abstract: Dieser Artikel handelt von Karl May (1842-1912), einem der Klassiker der Reise- und Abenteuerliteratur in den Regalen der Jugendbücher, der im Rahmen des Bildungsprozesses eines Großteils der deutschsprachigen Bevölkerung ab Ende des 19. Jahrhunderts eine wichtige Rolle spielte. Die Zentralität des Reisens in Mays Werken äußert sich dadurch, dass der Autor selbst in fiktive Welten reist, um zu schreiben, und auch seine Erzählerfiguren ständig Reisen unternehmen müssen. Neben der Europamüdigkeit und der vagen pädagogischen Absicht das eigene Volk zu belehren sowie den bereisten Völkern auf irgendeine Weise zu helfen, wird noch ein anderes Motiv aufgezeigt, das diesen Reisen zugrunde liegt: May sieht seine Reisen als eine Mission an, um durch das konkrete Beispiel die Liebe unter die Menschen zu bringen.
URI: http://hdl.handle.net/10077/7060
ISSN: 1123-2684
Appears in Collections:Prospero. Rivista di Letterature Straniere, Comparatistica e Studi Culturali 03 (1996)

Files in This Item:

File Description SizeFormat
Rega_Prospero_1996_III.pdf3.48 MBAdobe PDFView/Open
View Statistics

Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.